Freundeskreisgeschichte

Seit knapp 25 Jahren schon ist der Freundeskreis finanzielle Stütze und ideeller Anwalt der Evangelischen Jugendkantorei der Pfalz. Am 1. Juli 1995 wurde im Landauer Kirchenmusikalischen Seminar die Gründung des Vereins beschlossen. Versammlungsleiter Hans-Ulrich Ihlenfeld konnte 26 ehemalige Chormitglieder begrüßen, die voller Engagement an den Vollzug gingen. Schon Jahre vorher war immer wieder bei den Ehemaligen der Wunsch nach einer Vereinigung laut geworden mit dem Ziel, ihrem „alten“ Chor bei seinen Projekten finanzielle Unterstützung zu bieten. Nun endlich wurde das Vorhaben in die Tat umgesetzt und prompt hatten sich am gleichen Tag 24 Mitglieder eingeschrieben. Zum Vorstandsvorsitzenden wurde Ralf Piepenbrink gewählt, der auch heute noch als unbändiger Motor fungiert und als spiritus rector die Geschicke des Vereins lenkt. Inzwischen hat sich die Mitgliederzahl auf weit über 100 erhöht. Dadurch wird Jahr für Jahr gewährt, dass dem Chor durch die Mitgliedsbeiträge ein solides finanzielles Polster zur Verfügung gestellt werden kann. Daneben sind bisher zahllose Aktivitäten des Vereins erfolgt, Sommerfeste, Begegnungsveranstaltungen, Benefizkonzerte, CD-Produktionen, um nur einige Beispiele zu nennen, alle in dem Bestreben, dem geliebten Chor in finanzschwacher Zeit unter die Arme zu greifen. Dankbar wissen die jungen aktiven Sängerinnen und Sänger ganz genau, was sie an ihrem Freundeskreis haben. Jährlich geleistete Mitgliedsbeiträge, kostenneutrale Benefizkonzerte, Beteiligung an Weihnachtsmärkten und am Weinstraßentag des Landes sowie die Produktion und Vermarktung von Tonträgern mit Studio- und Konzertaufnahmen des Chores konnten neben anderen Aktionen seitdem über die Jahre tausende Euro an Fördergeldern akquirieren. Die Beträge kommen dem Chor vor allem bei der Finanzierung von Konzertreisen und Chorwettbewerben, bei der Anschaffung von Instrumenten und zur Förderung der Gesangsausbildung zugute.
Quelle: Freundeskreis der Evangelischen Jugendkantorei der Pfalz e.V.