Aktuelles

Aktuelles Projekt: Requiem von Fredrik Sixten (*1962)

Aktuell probt die Jugendkantorei das im Jahre 2007 entstandene REQUIEM von Fredrik Sixten, welches ein sehr persönliches Werk ist. Der Komponist gedenkt darin seinem im Alter von 37 Jahren nach schwerer Krankheit verstorbenen Freund Patrick Runeke, dem das Opus auch gewidmet ist.

Entstanden ist eine expressive und gleichermaßen beseelte Totenmesse, die die großen menschlichen Gemütszustände wie Angst, Zorn, Hoffnung und Trost in anrührender, teilweise beklemmender Weise musikalisch widerspiegelt. Der Dichter und griechisch-orthodoxe Priester Bengt Pohjanen kommentierte die traditionellen lateinischen Mess-Texte mit orthodoxen Metaphern in modernem Schwedisch. Im Teil V des Werkes, dem Pie Jesu, begleitet der Chor über weite Strecken auf schwedisch das schlichte Gebet der ausschließlich lateinisch singenden Solistin.
Nur über wenige Takte vereinen sich Chor und Solo im gemeinsamen Bekenntnis „Dona eis requiem“. Diese Zweisprachigkeit gibt dem Werk ungewohnte Ausdrucksmöglichkeiten und ist auch für das Publikum ein besonderes Hörerlebnis. Sixten bezeichnet sein REQUIEM als „eine Art Testament der Menschheit und deren Sehnen nach Einheit und Vollkommenheit“. Im letzten Satz des Werkes In Paradisum findet diese Sehnsucht Erlösung im Glauben an Gott: „Vishetens djup och kärlek. Starkare än döden“ („Tiefe und liebende Weisheit. Stärker als der Tod“).

Sixten studierte Komposition an der Königlichen Musikhochschule in Stockholm. Sein Stil gründet sich erkennbar auf der Tonalität der Romantik und weist reizvolle skandinavische Einflüsse auf. Auch wenn Sixten als einer der meistgespielten Komponisten der Gegenwart gilt, wurde das Requiem in Deutschland erst zwei Mal aufgeführt, in Süddeutschland noch nie.

Als Orchester wird die phantastische Cappella Istropolitana Bratislava aus der Slowakei in der Pfalz gastieren.

Der Auseinandersetzung mit dem Tod verbunden ist auch das 1938 entstandene „Adagio for Strings“ des amerikanischen Komponisten Samuel Barber. Es handelt sich dabei um ein Arrangement des 2. Satzes seines Streichquartetts op. 11 aus dem Jahr 1936, welches er bei einem Studienaufenthalt am Wolfgangsee bei Salzburg komponierte. Das emotional außerordentlich dichte „Adagio for Strings“ ist das wohl populärste Stück Barbers und hat Berühmtheiten wie John F. Kennedy, Grace Kelly oder Albert Einstein auf dem Weg zu Ihrer letzten Ruhestätte geleitet.



Neue CD

Unsere neue CD mit Psalmen und Motetten aus Claudio Monteverdis Selva morale e spirituale (1641) ist über das Amt für Kirchenmusik erhältlich! Mehr


Unser Infoflyer: „Hier will ich mitsingen!“

 

Unseren Infoflyer kann man hier als pdf-Datei herunterladen.

Unsere Aktivitäten:

Wir bereiten drei große Konzertprojekte im Jahr vor, davon zwei Programme mit renommierten Orchestern. Anstatt eines Wochentermins proben wir wochenweise intensiv auf Chorfreizeiten. Während dieser Probephasen bieten wir Fachunterricht in Einzelstimmbildung, Chorleitung und Musiktheorie an. Vor unseren Auftritten finden zusätzlich Regionalproben in kleiner Besetzung und ein Probenwochenende statt. Darüber hinaus organisieren wir Konzertreisen, nehmen an Chorwettbewerben teil, und pflegen neben dem Singen eine starke Gemeinschaft im Chor

Unser Ensemble:

Wir sind der überregionale junge Chor der Evangelischen Kirche der Pfalz. »Jung« bedeutet in diesem Fall: Menschen zwischen 16 und 25 Jahren, die Spaß und Freude an der Kirchenmusik und am Chorgesang haben. Der Chor besteht hauptsächlich aus Schülern und Studierenden. Deshalb arbeiten wir projektbezogen auf Chorfreizeiten in den Ferien und an Wochenenden, so dass die Termine für engagierte junge Leute gut unterzubringen sind.

Unser Repertoire:

Wir singen Konzerte und Gottesdienste in der ganzen Pfalz, machen gemeinsame Chorreisen und haben auch neben dem Singen auf hohem Niveau sehr viel Spaß zusammen. Zu unserem Repertoire gehören geistliche und weltliche Vokalmusik aller Epochen: Von Monteverdi, Schütz, Bach, Mozart, Brahms und Mendelssohn bis hin zu zeitgenössischer Musik. Der Chor nimmt auch an Landes- und Bundeschorwettbewerben teil und ist regelmäßig als Preisträger ausgezeichnet worden. 2013 wurde unser Ensemble vom Chefdirigenten Marcus Creed zum Patenchor des SWR Vokalensembles Stuttgart ernannt.

Unser Dirigent:

Seit 1995 leitet Jochen Steuerwald die Evangelische Jugendkantorei der Pfalz. Er studierte Kirchenmusik in Stuttgart und Paris. Von 1995 bis 2008 war er Stifts- und Bezirkskantor in Landau. Seit 2008 ist er Landeskirchenmusikdirektor der Evangelischen Kirche der Pfalz.

Eure Ansprechpartner:
Cornelia Winter
Evangelische Jugendkantorei der Pfalz
Amt für Kirchenmusik
Roßmarktstraße 4, 67346 Speyer
Telefon 06232 667 402, Telefax 06232 667 480
cornelia.winter@evkirchepfalz.de, www.ejuka.de

Künstlerischer Leiter:
Landeskirchenmusikdirektor
Jochen Steuerwald

Träger:
Evangelische Kirche der Pfalz
(Protestantische Landeskirche), Speyer

Förderer:
Freundeskreis der Evangelischen
Jugendkantorei der Pfalz e.V.
Haintorstraße 14, 67251 Freinsheim
Telefon und Telefax 06353 508 685